Reinhard Mucha. Knowing Whereby, Not Knowing Wherewith. Knowing Whereto, Not Knowing Whereat

„Der Rahmen ist wichtiger als das Bild.“

— Reinhard Mucha

Dem entsprechend verweise ich auf die Installationsansicht und besinne mich auf meinen sehr bescheidenen Anteil bei der Entstehung des Werkes: den Scan der Negative mit dem Hasselblad Flextight 848, die Bearbeitung der Tonwerte, das Kopieren und Ansetzen einzelner Bildbereiche zur finalen Komposition – natürlich streng nach den Vorgaben des Künstlers. Und schließlich dem Druck der 84,9 mal 112,8 cm grossen Bilder: Piezo-Pigmentprints (Ultrachome) auf Somerset Velvet Enhanced Paper, 255 g/qm.