Tag am Meer. (Immer wieder Sonntags)

Sonntags morgens, wenn noch alle schlafen, baue ich im Dunklen meine Kamera auf. Den Standort und die Perspektive habe ich in den Tagen zuvor festgelegt, auch die exakte Höhe der Kamera auf dem Stativ steht bereits fest. Für den Bildausschnitt orientiere ich mich an markanten Punkten, sehen kann ich auf der Mattscheibe der Linhof Technika nichts. Die schräge Schärfe-Ebene bestimme ich so ungefähr – wer schaut schon genau hin, an so einem Tag am Meer. Lieber lasse ich die Gedanken schweifen.